Die Situation

Berufsplanung heute bedeutet, die Umwälzung der Arbeitsverhältnisse mit einzubeziehen.

Wenn langfristige Sicherheiten schwinden, der Mensch zunehmend als Kostenfaktor gehandelt wird und Arbeitsmarkthürden die Sicht verstellen, braucht es Mut und Beharrlichkeit für den eigenen Weg, weitsichtige Planung und eine selbstbewusste, klar durchdachte Strategie.

Das heißt …

  • in erster Linie den eigenen Talenten und Fähigkeiten als Fundament zu vertrauen und sie auszubauen.
  • sich nicht blind auf kurzatmige Empfehlungen zur „zukunftssicheren“ Berufswahl einzulassen.
  • herauszufinden, was zu einem passt – und nicht, sich um jeden Preis passend zu machen.
  • in der Lage zu sein, sich bei Bewerbungen gegen eine rasant wachsende Konkurrenz behaupten zu können.
  • die eigene Persönlichkeit zu wahren, auch wenn der Beruf zum Job wird.
  • Leben und Arbeiten in guter Balance zu halten - denn es gibt ein Leben außerhalb des Berufs.
Beate Hugk